Nahrungsmittel oder Lebensmittel - wo ist der Unterschied?

Die Begriffe deuten es bereits an: Lebensmittel halten uns am Leben, helfen uns also, nicht gleich zu verhungern. Nahrungsmittel werden uns nähren, somit unseren Organismus stärken.  

Was bedeutet "falsche Ernährung" in unserem Leben?

Die Ernährung hat, neben Sport und einer gesunden Lebensweise, immens viel Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wenn die Ernährung vernachlässigt wird, bekommt der Körper nicht mehr die Nährstoffe, die er zu einem vitalen Leben benötigt - das Immunsystem wird geschwächt, der Körper wird anfällig für Krankheiten.
Man kennt den Ausspruch "am vollen Tisch verhungern". Viele Menschen sind gewohnt, mal eben zum Discounter zu gehen und ein paar Dinge oder gleich für die ganze Woche einzukaufen. Ich möchte hier nichts gegen Discounter sagen - auch sie haben ihre Existenzberechtigung. Doch was wird dort angeboten? Mit welchen Lebensmitteln sind die Regale gefüllt?

Eine unendliche Vielfalt von abgepackten Fleisch- und Milchprodukten, die nicht annähernd etwas mit gesunden Zutaten zu tun haben - und erst recht nicht nährend auf den Organismus einwirken. Regionale Erzeugnisse, die irgendwo in Deutschland geerntet aber durch die ganze Welt zur Weiterverarbeitung und Verpackung geschickt wurden. Chemische Lebensmittelzusatzstoffe (schönes Wort, nur leider nicht korrekt, da ja eben chemisch, nicht biologisch!) und hochgradig industriell verarbeitete Produkte sorgen für ein tolles Aussehen und täuschen Frische und Gesundheit vor. Doch das, was sie eigentlich schaffen sollten - unseren Organismus fit und vital halten - schaffen diese Angebote nicht.

Gen-Technik

Bereits 60 - 70% der konventionell verarbeiteten Lebensmittel kommen mit Gen-Technik in Berührung. Auch wenn der Import und Anbau in Deutschland noch untersagt ist, schaffen es die Chemie-Konzerne, auf Umwegen ihre Produkte in die Regale zu bringen. Deutschland und das EU-Parlament sprechen sich (noch) gegen die Zulassungen der Patente aus, doch das Europäische Patentamt (mit Sitz in München) patentiert lustig weiter - alles eine Frage der Bestimmungen... und einer hervorragenden Lobbyarbeit der Konzerne. Das Risiko für den Verbraucher ist nicht kalkulierbar, Folgeschäden nicht absehbar. Mehr zum Thema Gen-Technik finden Sie beim "Informationsdienst Gentechnik".

Gesunde Ernährung - vitales Leben

Sinn der Ernährung liegt, wie bereits erwähnt, in einer Zuführung der vom Körper benötigten Nährstoffe. So sollten die Nahrungsmittel, die auf dem Tisch landen, möglichst frisch und unverarbeitet (also vor kurzem geerntet oder geschlachtet) sein. Und wenn dann noch hinzukommt, dass die Produkte ohne Hilfe von Pestiziden angebaut werden, dann ist bereits ein großes Stück Gesundheit auf dem Tisch.

BIO - Ein Kauf der sich lohnt - im Sinne eines vitalen Lebens und gesunder Natur!

Letztendlich regelt der Kunde den Markt.

Mit dem Einkauf der Waren beeinflussen Sie als Konsument die Qualität des Nahrungsmittelangebotes:

·         hochwertige Produkte zu Bestsellern machen

·         Waren von minderer Qualität oder mit unerwünschten Eigenschaften zum Ladenhüter degradieren

·         Qualitätsziele für Bioprodukte (Naturbelassenheit, Nährstoffreichtum, Schadstoffarmut) stärken

·         regionale Bio-Betriebe fördern, Arbeitsplätze schaffen

·         Nein zur Gen-Technik

Zertifizierte Bio-Betriebe, angefangen bei den Bauern bis zum Verarbeiter, dürfen keine Gen-Technik einsetzen, auch nicht in Zusatzsoffen. Biolandbau ist daher eine verlässliche Möglichkeit für jeden, der seine Nahrungsmittel auf natürlich hergestellte Weise (ohne technische Veränderungen) genießen möchte. Auch in Ihrer Nähe befinden sich Bio-Läden. Schauen Sie doch einfach mal rein und informieren sich über die Produktvielfalt.